Benutzer von SALZA spechen über die Plattform

M-Clarie Rey-Baeriswyl publizierte auf Salza diese Coiffeureinrichtung in Freiburg, welche 1962 von ihrem Vater entworfen wurde. „Dank der Publiktion auf Ihrer Seite habe ich mehrere Anfragen erhalten und ich habe mich für diese vom Landesmuseum Zürich entschieden. Eine tolle Erfahrung! Ich wünsche weiterhin viel Erfolg für Salza“.

Dirk Strohecker, Projektleiter bei Hoffmann-La Roche Basel: „In den nächsten Jahren wird Hoffmann-La Roche für einen Campus von Herzog & de Meuron in Basel grosse Investitionen tätigen. Wir haben uns entschlossen, von den geplanten Abbruchbauten alle wiederverwandbaren Bauteile auf Salza zu publizieren. Das Ergebnis spricht für sich – 40% der publizierten Elemente haben bis jetzt eine Wiederverwendung gefunden“.

Andreas Hertig von bfh Architekten: „Bei diesem Haus von 1926 ist ein Umbau mit neuem Eingang geplant. Dieser Eingangsbereich könnte einer Wiederverwendung zugeführt werden und wurde deshalb auf Salza publiziert. Ein Interessent wurde schnell gefunden und die schöne Eingangstüre hat für seinen Hausanbau einen neuen Bestimmungsort gefunden“.